Silberpreis: Verk- und Ankauf von Altsilber


Nutzen Sie „gute Zeiten“ für den Verkauf von Altsilber und Silberschmuck

Sind Sie noch in Besitz von altem, ungeliebtem Silberbesteck, Silbermünzen oder veraltetem Silberschmuck? Dann Sie sich den richtigen Zeitpunkt Ihr Altsilber in bare Münze umzuwandeln. Denn der Silberpreis ist ständigen Schwankungen unterworfen und so lohnt sich der Verkauf, wenn der Preis für Silber wieder ein Hoch erreicht hat. Ist er gerade in einem Tiefpunkt, lohnt es sich, das Altsilber noch einmal ins Regal zu stellen, denn es wird nur an Wert gewinnen. Adressen für den Silberankauf finden Sie entweder in den Kleinanzeigen der Zeitungen oder im Internet. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein vorheriger Vergleich, denn nicht überall bekommen Sie automatisch den aktuellen Kurswert ausbezahlt.

Silber Ankauf: Jetzt lohnt sich das „Versilbern“ in harte Währung

Dabei war Silber schon immer beliebt – als Silberbarren, Silbergeschirr, Silbermünzen, Silberschmuck oder Silberbesteck. Silber hat eine lange Tradition, denn es wurde schon 5000 v. Chr. abgebaut und als Silberschmuck weiterverarbeitet. Seit Jahrhunderten steht Silber als Innbegriff für Erlesenes und Kostbares und schmückte die Tafeln und Räume herrschaftlicher Häuser.

Silber – hochwertiges Edelmetall und Industriemetall

Silber ist aber nicht nur ein wertvolles Edelmetall, sondern es wird auch als Industriemetall geschätzt. So wird Silber als industrieller Rohstoff in vielen Branchen verwendet. Zum Beispiel von Juwelieren zur Schmuckherstellung, in der Elektrotechnik, in der Fotografie, in der Geschirrmanufaktur oder für die Fertigung medizinischer Produkte. Silber wird wie Gold in US-Dollar und natürlich auch Cents gehandelt. Schnelle Preisveränderungen sind bei Silber an der Tagesordnung.