Kupferpreis: Steigende Nachfrage beim „Roten Gold“


Kupfer Ankauf und Schrottpreise für Kupfer

Das edle Industriemetall Kupfer wird in der heutigen Zeit nicht ohne Grund als „Rotes Gold“ bezeichnet, denn die Kupferpreise begeistern Anleger durch steigende Tendenzen. So ist Kupfer – das chemisch gesehen zur Familie der Edelmetalle gehört – schon lange kein Geheimtipp mehr, denn gerade in der Branche „Erneuerbare Energien“ werden in Zukunft große Menge des umweltfreundlichen Rohstoffes benötigt. Kupfer findet seine Nutzung im Bau von Sonnenkollektoren, Photovoltaik-Anlagen, solarthermischen Anlagen und im Bau von Erdwärmanlagen und Windenergieanlagen.

Erfreulich hoch: Der aktuelle Kupferschrottpreis

Unter anderem wird Kupfer für den Bau von Fahrzeugen verwendet. So sind in einem normalen Auto ca. 25 Kilogramm Kupfer verarbeitet, die dreifache Menge in einem Hybridfahrzeug und ein Elektroauto beinhaltet sogar ca. 150 Kilogramm Kupfer. Die Tendenz für Kupfer ist steigend – und davon profitieren natürlich auch die Preise für Kupferschrott. Wer also Kupfer-Schrott besitzt, kann vom hohen Tagespreis beim Kupfer Ankauf profitieren.

Rosige Zeiten für Kupfer Ankauf

Momentan (Stand 9.4.2010) können mit einer Tonne Kupfer über 6000 Euro auf dem Weltmarkt erzielt werden. Denn der Preis für eine Tonne Kupfer liegt zu diesem Zeitpunkt bei 7896 Dollar (Kupfer wird immer in Dollar gehandelt). Dabei ist Kupfer ein wichtiger Inflationsindikator. Laut Expertenmeinung zieht mit den steigenden Kupferpreisen auch das gesamtwirtschaftliche Preisniveau wieder an. Wie gut die Prognosen für den Kupferpreis sind, beweisen schon die Zahlen zum Jahresende. Demnach erreichte der Kupferpreis schon Silvester 2009 einen Höhenflug von 7346 US-Dollar/t. Und mit diesem Plus wurde laut Aurubis (Europas größter Kupferproduzent und Recycler) der Schlusskurs von 2008 um 153% übertroffen. Ein Ergebnis, das auf bessere wirtschaftliche Zeiten hoffen lässt.